· Ausstellungen
Eva Koethen im Deutschen Generalkonsulat in New York City
Ausstellung vom 8. - 31.10.2013
Eröffnung am 8.10.2013 von 18 - 20 Uhr

In der Ausstellung sind vor allem Fotografien aus New York und Berlin zu sehen, die den Reichtum vielfältiger Kunst- und Lebensformen aufgreifen und sowohl kulturelle Traditionslinien nachzeichnen als auch Räume eines globalen Designs aufzeigen.
Die Bilder werden den Betrachtern nicht nur zu Füßen gelegt, sondern man darf und soll sie auch betreten und überschreiten – wortwörtlich und metaphorisch. Damit entsteht eine ungewohnt berührungsintensive Beziehung zu den Räumen und Dingen, die zwar z. T. wiedererkennbar, in den jeweiligen Konstellationen aber stark verfremdet erscheinen. Fragmentiert und unvertraut, aus verschiedenen historischen Epochen und kulturellen Kontexten stammend, kommen ästhetische Figurationen und Rhythmen zum Vorschein, die neue Beziehungsmuster und überraschende Lesarten ermöglichen.
Die Galerieempore gestattet ein Überblicken des Gesamtensembles, das im eindrucksvollen Kontrast zum Erlebnis der hautnahen Bildbegehung steht.

Interview in "Station to Station", dem ersten unabhängigen transatlantischen Kultur Magazin von Susanne Boswell
Aufbau der Bodeninstallation
Konzept der Bodeninstallation
Eva Koethen und Jakob von Wagner
Eröffnung der Ausstellung
Eröffnung der Ausstellung
Eröffnung der Ausstellung
Deutsches Generalkonsulat New York
871 United Nations Plaza, New York, NY 10017
 
© 2006 - 2017 Eva Koethen | Kontakt/Impressum